Matrix Wiki
K (ausgeschrieben)
Arch-Warlock (Diskussion | Beiträge)
Markierung: sourceedit
 
(3 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 16: Zeile 16:
 
|Zugehörigkeit=
 
|Zugehörigkeit=
 
}}
 
}}
'''Der Merowinger''', auch '''Der Franzose''' genannt, war ein Programm im [[Exilant|Exil]], das zu den mächtigsten und ältesten aller geschaffenen gehörte. Er besaß großen Einfluss – der es ihm unter anderem erlaubte, Programme aus der [[Matrix]] zu befreien und ins [[Exilanten|Exil]] zu schicken – und hatte Zugang zu den verschiedensten Quellen, weshalb er vor allem als Informationshändler tätig war. Er empfing seine Gäste in seinem eigenem Club.
+
'''Der Merowinger''', auch '''Der Franzose''' genannt, war ein Programm im [[Exilant|Exil]], das zu den mächtigsten und ältesten aller geschaffenen gehörte. Er besaß großen Einfluss – der es ihm unter anderem erlaubte, Programme aus der [[Matrix]] zu befreien und ins [[Exilant|Exil]] zu schicken – und hatte Zugang zu den verschiedensten Quellen, weshalb er vor allem als Informationshändler tätig war. Er empfing seine Gäste in seinem eigenem Club.
   
 
==Quellen==
 
==Quellen==
 
*{{Quelle Film|2}}
 
*{{Quelle Film|2}}
 
*{{Quelle Film|3}}
 
*{{Quelle Film|3}}
  +
  +
[[en:The Merovingian]]
  +
[[ru:Меровинген]]
  +
[[uk:Меровінг]]
  +
 
[[Kategorie:Programme]]
 
[[Kategorie:Programme]]
 
[[Kategorie:Exilanten]]
 
[[Kategorie:Exilanten]]

Aktuelle Version vom 1. Juni 2017, 11:30 Uhr

Applications-system.png Dieser Artikel ist ein Stub. Hilf dem Matrix-Wiki indem du ihn erweiterst.
Merowinger
Merowinger.jpg
Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Braun

Programmart:

Exilant

Aufgabe:

Informationshändler

Der Merowinger, auch Der Franzose genannt, war ein Programm im Exil, das zu den mächtigsten und ältesten aller geschaffenen gehörte. Er besaß großen Einfluss – der es ihm unter anderem erlaubte, Programme aus der Matrix zu befreien und ins Exil zu schicken – und hatte Zugang zu den verschiedensten Quellen, weshalb er vor allem als Informationshändler tätig war. Er empfing seine Gäste in seinem eigenem Club.

Quellen[]